Richtlinie über Schiffsausrüstung (MED)

Der Weg zur "Steuerad"-Zulassung

Ausrüstung, die auf Schiffen von EU-Mitgliedstaaten oder anderen Staaten, die die Einhaltung der MED-Vorschriften fordern, installiert werden soll, braucht das MED-Konformitätszeichen bzw. das „Steuerrad“, wie es allgemein genannt wird. Um dieses „Steuerrad“ zu erhalten, ist von einer Benannten Stelle eine Konformitätsbewertung durchzuführen.

 

Ziel der Richtlinie über Schiffsausrüstung (MED) ist es, den freien Verkehr von Ausrüstung innerhalb der EU und die einheitliche Anwendung der in den internationalen SOLAS-, MARPOL- und COLREG-Übereinkommen festgehaltenen relevanten Standards zu gewährleisten. Hersteller müssen nur die Zulassung für einen bestimmten Ausrüstungstyp von einer Benannten Stelle erhalten. Hersteller und Benannte Stelle müssen dabei nicht im selben Land liegen.

 

Wir sind Experten sind erstklassige Fachleute mit langjähriger Erfahrung auf allen MED-relevanten Bereichen. Darüber hinaus können Sie sich auf schnelle Antwortzeiten verlassen. Wir bieten Ihnen alle nötige Unterstützung für Ihre MED-Zertifizierung. Dieses fängt schon bei den Verfahren (Modulen) an, die Sie wählen können:

 
Skizze

 

Wir besprechen mit Ihnen gern die für Ihre Ausrüstung am besten geeignete Methode zur Zertifizierung.